Parson´s Albion Beeny „Biene“      * 9. Februar 1983 – Oktober 1992

Hardway Anglia Princess   x   Bullyduff Sailor Boy Biene

ZB Nr.   VDH/DRC L  83 1259

 

Wesenstest: bestanden

 

1983 ging mit dem Kauf von Biene der Wunsch nach einem eigenen Hund in Erfüllung. Durch diese Hündin lernten wir das wunderbare Wesen des Labrador Retrievers kennen und lieben. 

BieneLeider musste Biene bereits mit 8 Monaten am rechten Ellenbogen (OCD Grad III) operiert werden. Auch ihre Hüften waren nicht besonders gut (HD mittel). Biene konnte Zeit ihres Lebens nicht richtig belastet werden. An kontinuierliche, richtige Dummyarbeit war nicht zu denken.
Biene war eine äußerst wesensstarke Hündin, deren absolute Dominanz niemals von irgendeinem anderen Hund angezweifelt wurde. Sie ging souverän und selbstsicher in jede Hundebegegnung, ohne dass sie jemals mit einem Hund in einen Konflikt geriet. Leider war die ED für Biene zeitlebens ein großes Problem.

Zu Biene hatte mein Mann eine ganz besondere Beziehung. Sie durfte eigentlich fast alles bei ihm. Da an Dummyarbeit nicht zu denken war, ging mein Mann mit ihr oft zum nahe gelegenen See schwimmen. Da Biene alles apportierte, was nicht niet- und nagelfest war, flogen oft (die von mir gehassten Stöckchen) durch die Gegend. Von sauberem Apportieren konnte nicht die Rede sein. Trotzdem ist Biene für meinen Mann auch heute immer noch der „König der Apportierhunde“!

Biene verstarb bereits mit 9 Jahren im Oktober 1992 an einem Nierenleiden.


Biene und Ruschka